Ours is the Fury

Wisst ihr was ich an der Mode von heute schade finde? Die Menschen tagen viel zu wenige Hüte. Ich liebe Hüte, irgendwie machen sie selbst das langweiligste Outfit gleich ein bisschen besser und interessanter. Hüte schützen gleichzeitig vor der Sonne und machen Bad-Hair-Days unsichtbar (oder lenken davon ab). Ich habe ziemlich oft Bad-Hair-Days, das liegt aber vermutlich daran das ich haartechnisch faul geworden bin.


Auf der Bluse sind kleine Hirsche und ich habe sogar noch ein Crop-Top drunter, aber natürlich hab ich wiedermal vergessen Detailaufnahmen zu machen. Das Problem löst sich hoffentlich auf, wenn ich es schaffe mein erstes Outfit/Lookbook-Video zu machen, aber Videobearbeitung ist schwer. Wenn ich ehrlich bin hab ich keine Ahnung was ich tue. Das fängt beim Filmen auf meiner hochprofessionellen, pinken Digitalkamera an und hört auf bei: “Welche Software soll ich zur Hölle benutzen?!” Ich rechne momentan damit, dass ich mein Frühlingslookbook so bis Ende Oktober wohl zusammengeschustert (Anm: “geknoddelt”, saarl.) haben könnte.


 Hut – Asos.de

Bluse – Vero Moda
Riding Pants – American Apparell
Schuhe – Tamaris
Brille und Sonnenbrille – Ray Ban
Kette (die man kaum erkennen kann) – Topshop
(heute sogar mit Produktinfos, wer hätte das gedacht…)

One Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *