Leave on a Jet Train | Outfit

Ansatzalarm!
Ich mag Winter. Ich mag Sommer. Aber dieses trübe, leicht feuchte, warmkalte Nichts, das mag ich nicht. Es ist morgends düsterfeucht, mittags düsterfeucht und abends dunkelfeucht. Das erschwert nicht nur dem geneigten Blogger das Fotographieren ungemein, sondern macht mich auch ziemlich grantig und lustlos. Selbst Gewitter ist interessanter als das hier. Meine Motivation reicht nicht viel weiter als aus dem Fenster zu starren und draußen gibt es nichtmal etwas zu sehen. Ich ärgere mich über mich selbst. Die größte Leistung der letzten Woche bestand darin, meinem Kleiderschrank auszumisten und dabei wiederum habe ich mich über die grauenhafte Qualität der Basics von H&M, Primark und Co. geärgert. Jedes zweite Teil ist nach drei Wäschen verzogen und einfach  nicht mehr schön. Für jeden Tipp, wo ich schlichte Basis in guter Qualität bekommen kann, die mir lange treu bleiben, bin ich dankbar. Ich mag einfach Teile, die mich lange begleiten können. Apropos Begeleiter: Mein neuester Begleiter ist die Tasche in diesem Post, aber die werdet ihr noch in einem eigenen Post genauer kennen lernen.

Schal – Pieces
Top – Noisy May
Leggings – Topshop
Boots – Bianco 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *