Der Regen und die Achterbahnen | Europapark und Outfit

Ich habe folgende Theorie: Den Erfolg eines Modeblogs kann man daran ablesen, wie oft der/die besagte Blogger/in danach gefragt wird, welche Kamera er oder sie benutzt. Folgende Bilder habe ich mit meinem Handy gemacht, nur damit ihr schon mal vorab wisst, was es zu erwarten gibt
Also, ohne Umschweife: Ich letzten Sonntag im Europapark.
Ich habe mein Bestes gegeben, bin sogar, nachdem ich meine eigene kleine Digitalkamera vergessen hatte, darauf gekommen, mir die von meinem Freund auszuleihen, aber dass das komische Ding dann mit Batterien läuft und die dann auch noch leer sind, daran hab ich nicht gedacht. (Das sind diese kleines länglichen Dinger die man in Geräte getan hat, bevor Technologiekonzerne uns dazu gezwungen haben, in allen Taschen und jedem Zimmer der Wohnung hässliche Kabel zu verteilen.)
 Andererseits brauchte ich mich so auch nicht so sehr über das trübe, unfotogene Wetter zu ärgern. Stattdessen konnte ich mich über relativ kurze Wartezeiten und wenige Besucher freuen. Gehalten hat das Wetter dann bis etwa fünf Uhr, bis genau zu dem Zeitpunkt, an dem ich auf der Silverstar-Achterbahn saß. Kann ich wirklich nicht empfehlen, Achterbahn im Regen, dass tut ziemlich weh im Gesicht.
Mhhhmmmm, wunderbare Lichtverhältnisse
Die neue Holzachterbahn
Vorher // Nachher

2 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *