About

about a girl

Hi!

Willkommen auf meinem Blog, meinem kleinen Internet-Zuhause. Ich bin Nina, 23 und mache irgendwas mit Medien – ihr wisst schon.

Das hier ist meine About-Page, aber mal im Ernst: Kein Mensch beschreibt sich gerne selbst. Erinnert euch mal an die letzte Vorstellungsrunde, bei der ihr mitmachen musstet, weil ein Chef/ Lehrer/ Dozent euch und eure Mitmenschen dazu genötigt hat. Plötzlich lastet da dieser Druck auf euch, irgendwie originell zu sein oder alternativ möglichst wenig negativ aufzufallen. Vielleicht bricht für einen kurzen Moment der Schweiß aus und ihr schätzt verzweifelt, wie viele Leute noch vor euch sind und wie viele von ihnen “Meine Hobbys sind lesen” sagen werden.

“Mein Name ist Nina und ich mag auch lesen. Meine Hobbys sind Sport.” oder so in der Art.

Diesen Blog kann man wohl am ehesten als Personal-Style-Blog bezeichnen. Ich würde ja auch Streetstyle-Bilder zeigen, aber ich bin zu schüchtern um die Leute um ein Foto zu bitte. In irgendeinem Artikel oder Video ist mir aber mal die Bezeichnung “Wardrobe Girl” untergekommen und davon fühle ich mich bis jetzt am Besten beschrieben.

Ich betrachte meinen Kleiderschrank (oder besser: Die Zimmer die Kleidung enthalten, denn in meinen Schrank passt längst nicht mehr alles) als kuratierte Sammlung, die sich ständig im Wandel befindet. Ich bin nicht zimperlich mit Stücken die mir nicht mehr gefallen. Ihr könnt sie mir abkaufen. Ihr werdet hier wohl eher selten lesen “dass ich auf zeitlose Kleider stehe” oder mich von Trends fernhalte, wie es im Moment auf ziemlichen vielen Blogs der Fall zu sein scheint. Dafür, dass ich mich dem einen oder anderen Trend hingebe, schäme ich mich kein bisschen. Meiner Meinung nach sind Trends das Salz in der Modesuppe und ohne sie wäre es irgendwie fad. Ich probiere gerne neue Schnitte und Kombinationen, vor allem wenn sie alle “doof” finden. Manchmal sehe ich infolgedessen grauenhaft aus. Das ist vermutlich der Grund, warum ich “Mishaps of a Fashion Blogger” als Tagline verwende – das und meine häufigen technischen und fotografischen Fuckups.

 about me

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *