A trusty Companion

Jetzt wo ich endlich auf den Zug aufspringe, ist der Trend natürlich mal wieder längst an uns vorbeigezogen, aber eine so teure Tasche leistet man sich eben nicht einfach so weil es grade Trend ist. Man wartet ab, verliebt sich endgültig und … wünscht sie sich dann zu Weihnachten.
Taschen kaufe ich auch einfach nicht gerne und nur die wenigsten gefallen mir. Es gibt kaum etwas schlimmeres als Kram von einer Tasche in eine andere zu Räumen, eigentlich will ich die ganzen Zettelchen darin nämlich garnicht sehen. Eine klassische Form als die der Cambridge Satchel kann ich mir nur schwer vorstellen. Keine Extras, kein Schnickschnack, keine Nieten die womöglich schon nächstes Jahr ein No-Go sind und stabiles Festes Leder, das mich noch lange begleiten wird. Die Größe habe ich so gewählt, dass ich sie als Handtasche und für die Uni benutzen kann. Umräumen adé!
Ja, die Tasche ist aus Leder, aber das ist für mich okay, denn ich weiß, dass ich sie auch noch in fünf, zehn und zwanzig Jahren lieb haben werde und sie vielleicht sogar eines Tages noch weitergeben kann. Ich wechsele meine Tasche nicht gerne und wenn ich das mal tue, dann ist es für immer.
Echte Blogger machen auch Fotos in der Bahn.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *